Mein siham.net
Deutscher Start der Seriensensation "The Handmaid's Tale": Beklemmender Blick in die Zukunft
Von Markus Trutt — 04.10.2017 um 13:10
facebook Tweet G+Google

Begleitet von begeisterten Kritikerstimmen und prämiert mit acht Emmys, ist „The Handmaid’s Tale“ in den USA bereits voll eingeschlagen – und das völlig zu Recht. Nun feiert die Serie endlich ihre deutsche Online-Premiere bei Telekoms EntertainTV.

George Kraychyk / Hulu

Margaret Atwoods dystopischer Roman „Der Report der Magd“ (Originaltitel: „The Handmaid’s Tale“) ist bereits 1985 erschienen, hat jedoch seitdem nichts an Relevanz eingebüßt, was den US-Streamingdienst Hulu dazu veranlasste, den kontroversen Stoff nun in Form einer Serie umzusetzen – mit vollem Erfolg. „The Handmaid’s Tale - Der Report der Magd“ entpuppte sich in Übersee als die Seriensensation des Jahres und wurde bei den diesjährigen Emmys mit ganzen acht Auszeichnungen bedacht, darunter auch einer für die beste Dramaserie – eine Leistung, die nicht nur völlig verdient ist, sondern die zuvor noch keiner Produktion einer Video-On-Demand-Plattform gelungen war.

Schauplatz der Serienhandlung sind die ehemaligen USA, in der eine christliche Fundamentalistengruppe die Macht übernommen und eine neue Gesellschaft namens Gilead gegründet hat. Da infolge von zunehmenden Umweltschäden eine weltweite Unfruchtbarkeit um sich gegriffen hat, kommt den wenigen noch fruchtbaren Frauen hier eine besondere Rolle zu: Sie haben keinerlei Rechte und sind als sogenannte Hausmädchen das Eigentum der leitenden Männer, von denen sie in ritualisierten Vergewaltigungen geschwängert werden, um den Fortbestand von Gilead zu sichern. Ein Aufbegehren gegen das System wird aufs Härteste bestraft. Das muss auch June (Elisabeth Moss) aus erster Hand erfahren, als sie verschleppt und in den Dienst von Commander Fred Waterford (Joseph Fiennes) gestellt wird. Dennoch regt sich weiter der Widerstand in ihr...

"The Handmaid’s Tale": Das ist die neue US-Seriensensation

Lange wird in „The Handmaid’s Tale“ nicht gefackelt, um das trostlose Ausgangsszenario vorzustellen. Direkt in der ersten Szene verliert June im Zuge ihrer Gefangennahme Mann und Tochter. Erst nach und nach liefern Flashbacks die nötigsten Hintergrundinfos zum da bereits etablierten totalitären Staat und seinem Entstehen. Daneben gibt es auch immer wieder kurze Rückblicke zu Junes glücklicherem früheren Leben, die ihre Figur allmählich stärker emotional unterfüttern und dabei im direkten Kontrast zu ihrer gegenwärtigen Situation stehen.

Von Glück kann hier nämlich absolut keine Rede sein. Geprägt von absoluter Hoffnungslosigkeit, wird die ausweglose Situation derart bedrückend präsentiert, dass es streckenweise fast schon schwer zu ertragen ist. Schonungslos und effektiv, ohne plakativ oder allzu explizit (egal ob bei der Sex- oder der Gewaltdarstellung) werden zu müssen, zeichnen die Macher hinter „The Handmaid’s Tale“ mit entsättigten Farben das düstere Bild einer gar nicht allzu weit hergeholt erscheinenden Zukunft.

Emmy Awards 2017: "The Handmaid's Tale" und "Big Little Lies" triumphieren

Das Geschehen erleben wir dabei stets aus der Perspektive von June selbst. Kernstück der Serie ist damit natürlich auch deren Darstellerin Elisabeth Moss, die dafür nicht grundlos einen Emmy einheimsen konnte. June wird von dem „Mad Men“-Star als eine Frau zwischen Zerbrechlichkeit und Abgebrühtheit angelegt, die keine andere Wahl hat, als sich dem herrschenden menschenverachtenden System zumindest vorgeblich zu beugen. Während sie sich bemüht, den äußerlichen Schein zu wahren, macht Moss mit subtiler Mimik und Gestik immer wieder deutlich, wie sehr es in Wahrheit in June brodelt. Offener (zumindest für den Zuschauer) entlädt sich die angestaute Wut in einer hypnotisch gefilmten Szene der ersten Folge, die ebenso erschreckend wie emotional Junes Verfassung mit einem einzelnen zentralen Moment veranschaulicht.

Allein die Hoffnung darauf, Junes Leid enden und Gilead mitsamt seiner Machthaber, die mal hassenswert bösartig, mal durchaus ambivalent charakterisiert werden, fallen zu sehen, weckt nach den ersten „The Handmaid’s Tale“-Folgen definitiv die Neugier auf mehr. Hierzulande feiert die Romanadaption ihre Premiere nun exklusiv bei EntertainTV Serien, dem neuen Streaming-Dienst der Deutschen Telekom. Dort werden am heutigen 4. Oktober 2017 die ersten drei Folgen der insgesamt zehnteiligen ersten Staffel auf Deutsch und Englisch zur Verfügung gestellt. Danach folgt wöchentlich immer donnerstags eine weitere Episode.

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • MaxPowers

    den Hype um die Serie hab ich nie verstanden, hat mir leider gar nicht gefallen, nach 3 Folgen hab ich aufgehört zugucken, aus Neugier wie denn die Geschichte wohl enden mag hab ich mir die Zusammenfassung vom Buch durchgelesen, also wenn die Serie so endet wie im Buch dann Gott sei Dank, dass ich nicht weitergeguckt habe .....

  • Frank F.

    Jetzt habe ich es geschnallt Literaturverfilmung ,dystopisch, Autorin in der Buchmesse geehrt ,nicht für mich verfügbar nur in Entertain brauche ich nicht bestimmt so ne Kritiker Jubelserie

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Meisterwartete neue Serien
Black Lightning
1
Black Lightning
Drama, Fantasy
Erstaustrahlung
16. Januar 2018 auf CW
Alle Videos
The Alienist
2
The Alienist
Drama, Historie
Erstaustrahlung
22. Januar 2018 auf TNT
Alle Videos
Siren
3
Siren
Drama
Erstaustrahlung
29. März 2018 auf Freeform
Alle Videos
Counterpart
4
Counterpart
Drama, Sci-Fi
Erstaustrahlung
21. Januar 2018 auf Starz
Alle Videos
Die meisterwarteten Serien
Weitere Serien-Nachrichten
"Frontier": Netflix bestellt 3. Staffel der blutigen Historien-Serie mit Jason Momoa
NEWS - Serien im TV
Freitag, 15. Dezember 2017
"Frontier": Netflix bestellt 3. Staffel der blutigen Historien-Serie mit Jason Momoa
Endlich: Komplette 1. Staffel von "Jean-Claude Van Johnson" ab sofort bei Amazon
NEWS - Serien im TV
Freitag, 15. Dezember 2017
Endlich: Komplette 1. Staffel von "Jean-Claude Van Johnson" ab sofort bei Amazon
Start der Netflix-Serie "Wermut" mit Peter Sarsgaard: Der mysteriöse Tod eines CIA-Wissenschaftlers
NEWS - Serien im TV
Freitag, 15. Dezember 2017
Start der Netflix-Serie "Wermut" mit Peter Sarsgaard: Der mysteriöse Tod eines CIA-Wissenschaftlers
Deal zwischen Disney und Fox: "Die Simpsons" wussten es mal wieder
NEWS - Serien im TV
Donnerstag, 14. Dezember 2017
Deal zwischen Disney und Fox: "Die Simpsons" wussten es mal wieder
"Die Bibel - Wie es weitergeht": Deutsche Free-TV-Premiere des Serien-Sequels startet auf Super RTL
NEWS - Serien im TV
Donnerstag, 14. Dezember 2017
"Die Bibel - Wie es weitergeht": Deutsche Free-TV-Premiere des Serien-Sequels startet auf Super RTL
"Game Of Thrones"-Finale: Erste Drehbuchlesung sorgte für Tränen bei Sophie Turner und ihren Kollegen
NEWS - Serien im TV
Donnerstag, 14. Dezember 2017
"Game Of Thrones"-Finale: Erste Drehbuchlesung sorgte für Tränen bei Sophie Turner und ihren Kollegen
Alle Serien-Nachrichten
Top-Serien
Dark
1
Von Baran bo Odar
Mit Louis Hofmann, Maja Schöne, Oliver Masucci
Drama, Thriller
The Sinner
2
Von Jody Lee Lipes, Tucker Gates, Cherien Dabis
Mit Jessica Biel, Bill Pullman, Christopher Abbott
Drama, Thriller
Stranger Things
3
Von Andrew Stanton, Shawn Levy, Ross Duffer
Mit Winona Ryder, David Harbour, Finn Wolfhard
Fantasy, Thriller
Vikings
4
Von Daniel Grou, Johan Renck, Helen Shaver
Mit Travis Fimmel, Katheryn Winnick, Katheryn Winnick
Abenteuer, Drama
Top-Serien
Back to Top