Mein siham.net
Eine unbequeme Wahrheit
facebookTweet
Eine unbequeme Wahrheit

Starttermin 12. Oktober 2006 (1 Std. 38 Min.)
Mit George Bush, George W. Bush, Ronald Reagan mehr
Genre Dokumentation
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
4,2 3 Kritiken
User-Wertung
3,7102 Wertungen - 14 Kritiken
siham.net
3,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

Der ehemalige amerikanische Präsidentschaftskandidat und Ex-Vize-Präsident Al Gore hat sich seit den frühen 1990er Jahren intensiv mit Fragen des Umweltschutzes beschäftigt. Nachdem seine Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gescheitert war, griff Gore darauf zurück und entwarf einen Multimedia-Vortrag, mit dem er die Menschen angesichts der drohenden Folgen der globalen Erwärmung aufrütteln wollte. Dokumentarfilmer Davis Guggenheim hat für „Eine unbequeme Wahrheit“ verschiedene Auftritte Gores mit der Kamera gefilmt und zusammen geschnitten. Der Film präsentiert Al Gores Thesen zur globalen Erwärmung, die einen Überblick des damals aktuellen wissenschaftlichen Standes liefern. Dabei spielen Treibhausgase und ihre Folgen, das Abschmelzen des Poleises, Überschwemmungsgefahren und die Ausbreitung der Wüsten eine große Rolle.
Originaltitel

An Inconvenient Truth

Verleiher Universal Pictures Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2006
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Kritik der siham.net-Redaktion

3,5
gut
Eine unbequeme Wahrheit
Von Carsten Baumgardt
Was tun, wenn der Lebenstraum auf die bitterste erdenkliche Art und Weise brutal zerplatzt ist? Al Gore, Fast-Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, machte das, womit keiner gerechnet hat: Er besann sich auf seine Wurzeln als Umweltaktivist und ging mit einer multimedialen Show auf Tour, zog von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent, um seine Öko-Botschaft zu verbreiten. Die Menschheit sitzt auf einer Zeitbombe, die nächste Klimakatastrophe steht unmittelbar bevor. Wird in den nächsten zehn Jahren nichts unternommen, kollabiert das Weltklima, so Gores Fazit. TV-Regisseur Davis Guggenheim („24“, „Alias“, „Deadwood“) bringt das Anliegen des ehemaligen Vize-Präsidenten in der Dokumentation „Eine unbequeme Wahrheit“ auf die große Leinwand, um einer breiteren Masse Gores bewundernswerten Feldzug näher zu bringen. Auch wenn der ur-amerikanische Stil der Herangehe...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Eine unbequeme Wahrheit Trailer DF 2:32
Eine unbequeme Wahrheit Trailer DF
864 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

George Bush
George Bush
Rolle: Himself
George W. Bush
George W. Bush
Rolle: Himself
Ronald Reagan
Ronald Reagan
Rolle: Himself
Al Gore
Al Gore
Rolle: als er selbst
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Reelviews.net
  • Filmcritic.com
3 Pressekritiken

User-Kritiken

Kino:
Hilfreichste positive Kritik

von Kino:, am 07/10/2008

5,0Meisterwerk

Ein Film den jeder gesehen haben sollte. Dieser Film sollte eigentlich jedem die Augen öffnen. Gore ist extrem sympatisch... Weiterlesen

Kino:
Hilfreichste negative Kritik

von Kino:, am 12/10/2008

1,0schlecht

Das ist es was "Eine unbequeme Wahrheit" ist. Davon abgesehen , dass vieles von Gore's Behauptungen und der Art und Weise... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
86% (12 Kritiken)
7% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
7% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Eine unbequeme Wahrheit ?
14 User-Kritiken

Bilder

17 Bilder

Aktuelles

Al Gore über die Pläne zu "Eine unbequeme Wahrheit 3": Hoffentlich nicht notwendig!
NEWS - Im Kino
Mittwoch, 9. August 2017
2007 wurde „Eine unbequeme Wahrheit“ als beste Doku bei den Oscars prämiert, vor dem Start des Sequels „Immer noch eine unbequeme...

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top